Aktuelles

2013

Am 17. Dezember 2013 habe ich auf WirtschaftsWoche Online unter dem Titel „Wie deutsche Städte von Steuerparadiesen profitieren“ das Ergebnis meines Krautreporter-Projekts veröffentlicht. In dem Beitrag geht es um Firmenbeteiligungen der Städte Köln und Frankfurt im US-Steuerparadies Delaware. Am 30. Oktober 2013 hatte ich auf der Crowdfunding-Plattform „Krautreporter“ den Pitch zu meinem Rechercheprojekt „Das Firmengeflecht der Stadt Köln“ gestartet. Mit der Recherche wollte ich mehr herausfinden über die Beteiligungen der Domstadt in Ländern wie Polen, Rumänien oder Luxemburg. Mein Pitch bei Krautreporter ist erfolgreich und zu 121 Prozent finanziert.

 

Im Medienteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 24. Oktober 2013 erzähle ich die Geschichte meiner sieben Jahre dauernden Recherche zur Auftragsvergabe beim WDR (siehe auch „WDR“). Der Artikel ist frei online verfügbar.

Am 3. August 2013 habe ich beim 28. Bundestreffen der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland im hessischen Helmarshausen an einer Diskussion zum Thema Racial Profiling teilgenommen. Anlass waren meine Veröffentlichungen zu diesem Thema im SPIEGEL und in der Wochenzeitung der Freitag zu Beginn des Jahres (siehe auch unter „Ethnic Profiling“).

Am 31. Juli 2013 habe ich mit Mitgliedern der Redaktion des studentischen Medienmagazins Medienblick Bonn am Institut für Sprach-, Medien- und Musikwissenschaft (ISMM), Abteilung Medienwissenschaft, der Universität Bonn einen Workshop zu den Themen Google für Fortgeschritte, Internet-Recherchetools und Informationsfreiheitsgesetz abgehalten. Medienblick Bonn berichtet hier darüber.

Am 11. März 2013 habe ich im Rahmen der LiMA-Werkstatt der Linken Medienakademie (LiMA) in Berlin zwei Workshops zu den Themen „Internet-Recherchetools“ und „Investigative Recherche“ geleitet. Über letzteren Workshop (Foto) berichtet die Tageszeitung „Neues Deutschland“ unter dem Titel „Anleitung zum Unbequemsein“ im Blog zur LiMA.

Foto Marvin Oppong LiMA #13 Linke Medienakademie

Foto: Franziska Senkel

Am 7. und 10. Januar 2013 und 17. und 20. Dezember 2012 habe ich zum dritten Mal vor Studierenden des Studiengangs Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg im Seminar „Recherche“ von Prof. Dr. Katharina Seuser über investigative Recherche referiert. Thema war dabei unter anderem meine Auskunftsklage gegen den WDR, der Einsatz des Informationsfreiheitsgesetzes als Rechercheinstrument und verschiedene Internet-Recherchetools.

ältere Einträge (2012-2008)